Close


Think7-Entwicklung

Beratung / Vor der Programmierung

 

Software-Entwicklung im Allgemeinen beginnt lange vor dem "Schreiben" der ersten Code-Zeile. Die sogenannte Consulting- oder Findungsphase dient dem Kennenlernen und der Konkretisierung der Anforderungen. Hier stehen bei weitem nicht nur technische Themen, die sog. "Hard Facts", im Vordergrund, sondern auch menschliche und emotionale "Soft-Facts". Dazu gehören unter anderem:

 

✔ Welche Erfahrungen haben die Mitarbeiter bisher mit vergleichbarer Software oder Vorgänger-Systemen gesammelt?
✔ Sind in Bezug auf den Umgang mit Software negative Vorprägungen vorhanden?
✔ Gibt es Vorlieben oder Gewohnheiten, die zu berücksichtigen sind?
✔ Welche Licht- bzw. Lärmverhältnisse bestehen im Büro bzw dem Einsatzort der Datenbank?

 

Solche und viele andere Fragen wirken sich durchaus entscheidend auf die Layout- sowie Prozess-Gestaltung in der Datenbank aus. Gerade sogenannte Soft-Facts tauchen im Bereich des Software-Enginnering so gut wie nicht auf.

 

 

Die Architektur

 

Sind wesentliche Fragen und Aspekte der Beratungs-Phase abgeschlossen, gerät das Kernstück der neuen Anwendung in den Fokus: die Architektur der Datenbank. Das Datenmodell ist von entscheidender Bedeutung für alle nachfolgenden Schritte und die gesamte Programmierung der Datenbank. Fehler auf dieser Ebene können in der Programmierung nur noch schwer behoben werden und verursachen viel Aufwand.

 

Richtige Entscheidungen in dieser Phase zu treffen, bedeutet, dass man sich beim späteren Programmieren sicher an dem so entstandenen Leitfaden entlangbewegen kann.

 

Die Programmierung

 

Jetzt geht es los und es wird programmiert. Dabei folgen wir alle im Think7-Team festen formalen und inhaltlichen Regeln, so dass jeder im Team jederzeit nachvollziehen kann, was sein Kollege / seine Kollegin erstellt hat.
Wir dokumentieren grundsätzlich im Code jede größere Änderung - und die meisten Objekte, die erstellt werden, werden ebenfalls im Code von uns kommentiert. Wir arbeiten auf Basis zeitsparender Prinzipien, wägen Alternativen wohlüberlegt ab und entscheiden zum Vorteil des Kunden.
Da wir unter anderem mit den Mitteln des "Evolutionären Prototypings" arbeiten, ist der Kunde auch in dieser Phase in die weitere Entwicklung eingebunden. Hier ist uns die Rückmeldung unserer Kunden sehr wichtig. Diese hilft uns wesentlich dabei, passgenau und nicht theoretisch zu arbeiten. Dadurch erreichen wir eine extrem hohe Erfolgsquote.

 

Die Testphase

 

Abschließend folgt eine Team-interne Testphase der Datenbank bei Think7, abschließend eine Testphase beim Kunden, deren Ablauf und Umfang mit dem Kunden genau abgestimmt wird.

 

Die Implementierung

Kann die Testphase ohne weitere Korrekturen abgeschlossen werden, übergeben wir das Ergebnis an den Kunden. Die Mitarbeiter arbeiten zum ersten Mal mit dem neuen System. Unserer Erfahrung nach kann die Arbeit mit einer Datenbank nicht nur gut gelingen, sondern vor allem auch Spaß machen. Und unter solchen guten Umständen wird eine Datenbank von den Anwendern auch mit den richtigen Angaben und Daten befüllt und richtig bedient werden - und ist damit erfolgreich.

 

Pflege, Wartung und Weiterentwicklung

 

In Folge entsteht in der Regel eine jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit, in der das System aufgrund neuer Aspekte, gestiegener Anforderungen, von Erfahrungen oder weiteren Wünsche von uns ständig weiterentwickelt wird. Zusätzlich sind Ansprechpartner bei allen aufkommenden Fragen zur Datenbank und deren Betrieb. Unsere Kunden schätzen auch hier besonders unseren zeitnahen und persönlichen Service.